Home > Barrierefrei Kreuzfahrt > Kreuzfahrtausflug: Die historische Stadt Bath entdecken

Kreuzfahrtausflug: Die historische Stadt Bath entdecken

Es handelt sich einen „50% barrierefreien Ausflug“ da ich mit dem Mietwagen unterwegs war

Schon zu Zeiten der Römer war die Stadt Bath in Großbritannien mit ihrem heißen Quellen ein sehr beliebter Ort.

Vorbereitung zum Ausflug

Den Mietwagen musste ich rechtzeitig bestellen, da ich bereits rund um Southampton mit dem Mietwagen unterwegs war, wusste ich, dass ich das Auto rechtzeitig zu reservieren habe. Gefolgt von der Ausflugsplanung für diesen Tag.

Von Southampton ging es Richtung Salisbury und Wellow nach Bath.

Die Stadt Salisbury erkannte ich schon von Weitem an ihrem 123 Meter hohen Kirchturm. Diesmal fuhr ich mit dem Bus an der Stadt vorbei. Wenn du Salisbury gerne entdecken möchtest, dann empfehle ich dir meinen Ausflug „Salisbury & Stonehenge entdecken“ empfehlen.


Einen Buchtipp habe ich noch für dich: Die Säulen der Erde von Ken Follett 


In Wellow ist die bekannte Krankenschwester Florence Nightingale geboren und auf dem Friedhof begraben. Auf Ihrem Grabstein auf dem Friedhof zu finden musst du nach einem Grabstein mit der Aufschrift „FN“ Ausschau halten.

Bath

Das Auto parkte am Avon Street Car Park und ich packte eine Ausflugstasche ein.
Von dort ging es auf die Avon Street und James Street vorbei am Shickle Garden. Auf der Bath Street unter dem Säulengang her zum King’s und Queen’s Bath auf die Stall Street. Die Straßen von Bath waren bereits weihnachtlich dekoriert. Von der Stall Street bog ich in den Abbey Churchyard ein.  Vor mir baute sich die imposante Bath Abtei auf. Bath Abtei, auch Bath Abbey genannt, wurde vom Bischof Oliver King um 1500 restauriert.

Stadtrundgang

  • Bath Abbey (=Abteikirche Bath)
  • Guildhall (= Gildehaus)
  • Pulteney Bridge and Weir (= Pulteney-Brücke und Wehr)
  • Theatre Royal Bath (= örtliches Theater)
  • Queen Square (= Platz der Königin)
  • The Circus (= Königszirkus)
  • Royal Crescent (= Halbmond Reihenhäuser)
  • Bath Assembly Rooms (= Die ehemaligen Versammlungsräume und heute das Modemuseum)
  • Roman bath (= Komplex der römischen Bäder)

Roman Bath Museum

Am Eingang, der sich auf Straßenniveau,  bekam ich mein vor reserviertes Ticket und einen Audio Guide in deutscher Sprache am Empfang überreicht. Weite des Museum befinden sich unterhalb des Straßenniveaus und sind via Aufzug zu erreichen.

Roman Bath - römische Bäder - vor dem Gebäude
Roman Bath – römische Bäder – vor dem Gebäude

Das Museum ist auf Familien mit Kindern und auf Menschen mit Handikap eingestellt.

Terrasse

Weiter ging es draußen auf die Terrasse, wo ich viele Statuen sah. Auf einer Statue stat Julius Caesar, Vespasian oder auch Hadrian. Bei Regen kann die Terrasse geschlossen sein. Von der Terrasse hat ich einen tollen Blick auf die Bath Abbey (=Abteikirche Bath).

Julius Cäsar Statue
Julius Cäsar Statue

Tempelhof

Von dort aus nahm ich die Treppe ins Untergeschoss in den Tempelhof. Natürlich kann man auch den Aufzug nehmen. Ich sah einige Videos über das römische Leben an und sah mir viele verschiedene Museumsobjekte an. Ich sah mir den Schwefelbrunnen an. Als ich die Hand ausstreckte konnte ich die Wärme des Wassers spüren.

Schwefelbrunnen
Schwefelbrunnen

Great Bath

Danach ging ich zum „Great Bath“ nach draußen. Als ich auf der Terrasse oberhalb stand, konnte ich einen Teilbereich sehen. Ich stehe auf den römischen Überresten des Bades. Die Römer kam vor 2000 Jahren dorthin um Kontakte zu knüpfen und sauber zu werden. Das Pflaster ist sehr alt. Ich war sehr vorsichtig, da es uneben und rutschig war. Ich sah dort eine Schauspielerin. Sie war als Römerin verkleidet sind und erklärte den Besuchern viele Fragen rund um das Bad.

West Bath und Spa – Brunnen

Ich folgte der Beschilderung und gelang zum West Bath und zum Spa – Brunnen mit Trinkbrunnen. Ich probierte das Spa-Wasser. Das Wasser war angenehm warm und schmeckt ganz leicht nach Schwefel. Neben dem Brunnen war die Rückgabe des Audioguides an die Mitarbeiter des Museums. Am Ende des Rundgangs durch das Museum besucht ich noch den Museumsshop.


Ein interessantes Video:

Römische Bäder – Roman Baths von Britain is GREAT auf Vimeo

Museumsbeschreibung in englischer Sprache

Informationen für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kindern im Buggy – Alter


Nach dem Museumsbesuch ging ich in ein Café. Ich aß ein Stück Kuchen und trank einen Schokolade.

Stück Kuchen und eine heiße Schokolade
Stück Kuchen und eine heiße Schokolade

Es war ein toller Tag in Bath an den ich gerne zurückdenke.

(9) Comments

  1. Selda

    Liebe Kathy,

    einen schönen Eindruck vermittelst du uns hier. Ich war bisher auch noch nicht in Bath, umso mehr habe ich deinen Beitrag verschlungen.
    Danke für die schöne Inspiration.

    Liebe Grüße, Selda

  2. Barbara / Reisepsycho

    Ich musste jetzt echt mal googeln, wo Bath überhaupt liegt ;-). Ich kannte das Städtchen gar nicht. Es sieht aber sehr hübsch aus und ich als alte Wellness-Badenixe hätte dort sicher meine Freude! LG Barbara

  3. Ines & Thomas

    Liebe Kathy,
    ehrlich gesagt hatte ich von Bath noch nicht viel gehört. Sieht aber toll aus!
    Der Kuchen sieht auch super lecker aus 🙂
    Liebe Grüße
    Ines und Thomas

  4. Isabel

    Hallöchen 🙂

    ich habe mal einen Roman gelesen, Bath war der Ort des Geschehens.
    Jetzt habe ich auch endlich mal Bilder dazu!
    Toller Bericht mit vielen Infos!

    Danke dir!

    Liebe Grüße
    Isabel

  5. Jan

    Oh, Bath hat man ja nun wirklich nicht auf dem Schirm! Umso interessanter dein Artikel, und tatsächlich habe auch ich mich über die Bilder gewundert – ich hätte es mir dort gaaanz anders vorgestellt! Schön, auch mal so unbekannte Ecken gezeigt zu kriegen. Gemein ist ja das tolle Bild vom Kuchen – den will ich jetzt auch gerne 😁

    ganz liebe Grüße
    Jan

  6. Sanne

    Danke für Deine Eindrücke von Bath! Für heiße Schokolade und Kuchen bin ich auch immer zu haben.
    Liebe Grüße von Sanne

  7. DieReiseEule

    Bath? Ehrlich? Hatte ich noch nie auf dem Schirm. Aber ich liebe es, wenn man mich mit so guten Berichten fassen kann. Bath scheint wirklich einen Abstecher wert zu sein. Wobei ich auch noch nie in Salisbury war.
    Hach ja, wieder ein Punkt für die Bucket Liste.

    Liebe Grüße

    Liane/DieReiseEule

  8. Andreas

    Coole Fotos, ich war ja noch nie in England aber SO hätte ich es mir eigentlich gar nicht vorgestellt. Mein erster Gedanke beim lesen war allerdings „Oh mein Gott, was will sie in Bath?? *schrei*“ … Im Bundesstaat New York gibt es nämlich ebenfalls einen Ort der so heißt, das war einer der schäbigsten Gegenden wo ich je gewesen bin bisher *grins* Das liest sich jedenfalls nach einem recht entspannten Tag, nur das leicht schwefelhaltige Wasser hätte ich mir glaube eich nicht wirklich gegeben.

  9. Julie

    Interessanter Beitrag! Und ich stärke mich nach einem Museumsbesuch auch gerne mit einem Stück Kuchen oder einer heißen Schoki. 😉

    Die Stadt Bath kannte ich bisher nicht. Ich konnte zwar aus dem Kontext und den Fotos schließen, dass sie sich nur in England befinden kann, aber ein paar einleitende Infos zur Lage der Stadt sowie zur Stadt selbst hätte ich dennoch schön gefunden. 🙂

    Liebe Grüße
    Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.