Home > Jamaika

„Mystery Blogger Award“! Ahoi und Moin Moin – Barrierefrei auf Kreuzfahrt wurde nominiert

Yeah, ich wurde nominiert! Ich freue mich mitmachen zu dürfen – vielen Dank an Michelle vom Blog  The Road Most Traveled! Besucht einfach Ihren Blog. Der „Mystery Blogger Award“ Erfunden wurde dieser Award von Okoto Enigmas Blog. “Mystery Blogger Award” is an award for amazing …

Kreuzfahrtausflug: Frenchman’s Cove entdecken auf der Insel Jamaika

Frenchman's Cove - Headerbild

Ahoi und Moin Moin

von der karibischen Insel Jamaika

50% Barrierefreier Ausflug

 Frenchman’s Cove entdecken

Frenchman's Cove

Mein Ausgangspunkt war Ochio Rios an der Nordküste von Jamaika.

Ich habe die Insel Jamaika insbesondere Frenchman’s Cove Resort in Port Antonio zum wiederholten Male  besucht. Ich habe hier ein sehr schönes Refugium für mich entdeckt, der Ort ist ein Traum.

Nach dem Frühstück ging es von dort aus in einem klimatisierten Minibus (Taxi) entlang der abwechslungsreichen Küstenstraße in Richtung Port Antonio.

Malerischen Dörfer mit buntem Treiben, weitläufige Sandstrände und unzähligen  Kokosnuss Plantagen säumten die Straße.

Nach der Hälfte der Strecke, ca. eine Stunde Fahrtzeit, hielt der Minibus unterwegs für eine Erfrischungspause und einem Tank Stop an der Paulwell’s Texaco Tankstelle in Annotto Bay.
Die Tankstelle verfügt über saubere Toiletten und einen kleinen Laden mit Erfrischungsgetränken, Snacks und Souvenirs.

Eine weitere Stunde war vergangen und der Minibus steuerte das Frenchman’s Cove Resort in Port Antonio an.

Der Zugang zum Privatstrand von Frenchman’s Cove ist gegen eine geringe Gebühr von 10 USD pro Tag möglich – Stühle, Liegen, Duschen und Toiletten sind inklusive.

Hinter einem bewachten Gartentor verbirgt sich ein botanischer Garten, eher ein Dschungel, durch den sich ein kleiner Süßwasserfluss schlängelt und schließlich in den Ozean mündet.

Am Ende des botanischen Gartens schließt der Strand – und eine kleine Bucht an. Es zeigte sich ein grandioser Blick aufs Meer. Zwischen den Felsen der Bucht habe ich sehr schöne Fotos gemacht. An den mit Bäumen und Büschen übersäten Felsen hängt in einem Baum knapp über dem Fluss verschiedene Schaukeln. Das Wasser lud zum Schwimmen ein – ausreichend Liegen waren ebenfalls vorhanden.

Am schattigen Strand erwartete mich um die Mittagszeit bereits ein reichhaltiges Buffet  mit traditionellen jamaikanischen Speisen wie Jerk Chicken (Jerk, ist die jamaikanische scharfe Fleischmarinade für Huhn), Reis mit Bohnen, diversen Gemüsen und Salat. Zum Nachtisch wurde Wassermelone und Bananenkuchen gereicht.


Ein interessantes Video:

Frenchman’s Cove – Jamaican Holiday Resort von Frenchman’s Cove auf Vimeo


Gegen Abend ging es mit dem Minibus wieder zurück nach Ochio Rios.

Auf die tolle Idee zu diesem Thema einen Beitrag zu schreiben hat mich die Liebe Veronika von www.flugentenblog.com gebracht.

Weihnachten in der Karibik und Mittelamerika

Weihnachten unter Palmen

Kreuz und quer durch die Karibik & Mittelamerika – alles ist bunt geschmückt

Panama, Cartagena, Grand Cayman,  Jamaika, St. Kitts, Guadeluope und Antigua

Panama

Die Familie trifft sich zentral jedes Jahr wechseln bei der Verwandtschaft. Für jedes Familienmitglied werden ein oder mehrere Geschenke unter dem leider künstlichen Weihnachtsbaum bereitgelegt. Alle Fenster im Haus oder der jeweiligen Wohnung werden mit künstlichem Sprühschnee und und Weihnachtsmotiven besprüht.

Cartagena

Cartagena mit Weihnachtsdeko

Grand Cayman

Santa Claus kommt mit Wasserskiern über das Wasser und bringt Geschenke.
Die Kirchen werden drinnen und draußen festlich geschmückt.
Von einer zu anderen Straßenseite werden Lichterketten mit bunten Glühbirnen gespannt. Die Tannenbäume, hier leider künstlich, werden geschmückt – mal mit viel, mal mit wenig Deko. Die Einkaufszentren werden ebenfalls reich mit den unterschiedlichsten Girlanden geschmückt. An Weihnachten trifft sich die Familie und es wird leckerer Rum Kuchen gegessen.

St. Kitts

Der Karneval in St.Kitts ist einzigartig – er ist der einzige in der Karibik, der Weihnachten mit der Kultur und dem afrikanischen Erbe der beiden Inselnationen, St. Kitts und Nevis, verbindet. Der Karneval beginnt offiziell an Heiligabend und endet im Januar.

Jamaika

Geschmückte Palmen mit Lichterketten. Santa Claus kommt per Auto oder per Boot je nach Region mit einem kühlen Getränk in der Hand.

Guadeloupe

Wie auch schon auf Grand Cayman kommt Santa Claus auf Wasserskiern und bringt Geschenke. Wenn der Zuckerrohr blüht, was im Winter üblich ist, dann sieht es aus würde Schnee liegen. An Weihnachten gibt es Punsch aus Orangenschale und Kaffee. Als Weihnachtsessen gibt es Reis mit Erbsen, Linsen, Kürbis und Zwiebeln und dazu Schweinebraten, Austern oder Truthahn.

Antigua

Antigua Turners Beach

Auf der Insel Antigua gibt es zu Weihnachten Truthahn oder Schweineschulter mit Reis und Gemüse. Zum Nachtisch gibt es einen traditionellen Weihnachtskuchen. Er wird Christmas Cake oder Black Cake genannt. Ab dem 15.12. wird es hier exklusiv das Rezept zum Nachbacken geben. Alles ist weihnachtlich geschmückt.

Blogparade von Simone (Kultreiseblog) von Weihnachten in anderen Ländern: Blogger berichten aus aller Welt