Reisebericht Neapel – Insel Capri

on

Ahoi und Moin Moin von der Insel Capri

50% Barrierefreier Ausflug

Auf eigene Faust  – Capri und Anacapri entdecken

Im Hafen von Neapel liegen unzählige Fähren die Einheimische und Touristen zu den Inseln Ischia, Capri und Procida bringen.

Überfahrt

Ich wollte heute mit der Fähre nach Capri. Gesagt, getan und 45 Minuten später setzte ich auch schon meine Füße auf die Insel.

Angekommen im Hafen Marina Grande lief ich rüber zum Ticketstand um Tickets für eine Bootsfahrt um die Insel und für die Zahnradbahn nach Capri Stadt zu kaufen.

Bootsfahrt und Faraglioni-Felsen

Die Bootsfahrt ging entlang der Küste vorbei an den Faraglioni-Felsen, dem Felsbogen Arco Naturale und der Grotta Bianca und Grotta Azzurra.

Faraglioni Felsen
Faraglioni Felsen

Mit der Zahnradbahn fuhr ich hoch nach Capri Stadt. Oben angekommen stand ich direkt auf der Piazetta – mitten im touristischen Treiben der Stadt.

Blick von der Piazetta
Blick von der Piazetta

Von Capri nach Anacapri mit dem Bus

Ich machte mich von dort auf zum kleinen geschäftigen Busbahnhof um von dort zur Nachbarstadt Anacapri zu kommen. Am Busbahnhof angekommen kaufte ich mir am Ticket Schalter jeweils ein Ticket für die Hin – und Rückfahrt und reite mich in die Schlange der Wartenden ein. Nach einer kurzen Wartezeit fand ich einen Sitzplatz im Bus und die Fahrt konnte losgehen.Auf den schmalen Inselstraßen musste der Bus mal hier, mal da anhalten und den Gegenverkehr passieren lassen. Die Fahrt dauerte ca. 20 – 25 Minuten.

Villa San Michele und Belvedere Monte Solaro

Ich stieg an der Piazza Vittoria aus und machte mich zur Fuß auf in Richtung Via Capodimonte und weiter auf Via Axel Munthe bis ich der Villa San Michele ankam. Villa San Michele auf Capri in Italien ist ein magischer Ort ganz außergewöhnlich. Manche Leute nennen die Villa mit ihrem Garten ein Paradies auf Erden, andere sehen es als die Perle der Insel an.

Wieder zurück auf der Piazza Vittoria nahm ich dem Sessellift auf den Monte Solaro zum Belvedere Monte Solaro. Von dort hatte ich eine spektakuläre Aussicht auf die Insel, auf den Golf von Neapel und Salerno bis nach Ischia.

Caesar-Augustus-Gärten und Belvedere Tragara

Nach meinem Aufenthalt in Anacapri fuhr ich zurück nach Capri Stadt. Mein nächstes Ziel war die Eisdiele bzw. Cafe Tavola Calda in der Via Vittorio Emanuele auf dem Weg zu den Caesar-Augustus-Gärten.

Caesar-Augustus-Gärten
Caesar-Augustus-Gärten

Auf dem Rückweg kam ich wieder am Grand Hotel Quisisana vorbei und bog dort die Via Camerelle und dann auf die Via Tragara bis zum Hotel Punta Tragara.

von der Via Camerelle zur Via Tragara
von der Via Camerelle zur Via Tragara

Dort bin ich am Belvedere Tragara angekommen und genoss den Ausblick auf die Faraglioni Felsen.

Auf dem Rückweg kam ich wieder an besagter Eisdiele vorbei. Ja, ich probierte noch ein paar Kugeln von dem wirklich leckeren Eis.

Von dort ging ich zurück zur Piazetta und nahm die Zahnradbahn hinunter nach Marina Grande.

Am frühen Abend nahm ich die Fähre zurück nach Neapel.


Weitere interessante Ausflüge sind unter MyAida buchbar:
Pompeji (mit Vulkan Vesuv) – NAP 02 oder NAP 03
Vesuv pur oder Vesuv spezial  – NAP 04 oder NAP 14
Tapsy Tours: Pompeji für Familien  – NAP 16
Sorrent & Amalfi: Die schöne Küste – NAP 05
Capri: Kunstwerk der Natur – NAP 06
Capri: zu Land und zu Wasser – NAP 07
Wellnessoase Ischia – NAP 13
Pompeji und Sorrent – NAP 14

3 Kommentare auch kommentieren

  1. Josefine sagt:

    Vielen Dank für die detaillierte Tourbeschreibung! Werde ich meinen Eltern mitgeben, die gerne nach Capri reisen wollen.

  2. Tina sagt:

    Der perfekte Bericht für uns. Wir planen gerade einen Ausflug im Mai und wir werden das genau so machen. Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.