Mein Reisemoment 2017 – St. Kitts

on

Ahoi und Moin Moin

Mein Reisemoment 2017

St. Kitts

Ich habe im November 2017 zum wiederholten Male die karibische Insel St. Kitts besucht. Nach dem verheerenden Wirbelsturm Irma konnte ich mit dem Schiff die Inseln St. Maarten und Tortola nicht ansteuern. Das Schiff wurde umgeroutet. Da St. Kitts eine sehr schöne Insel, war ich hin und her gerissen. Da die beiden anderen Inseln ebenso sehenswert sind.

Als ich schließlich Ende November im Hafen der Insel mit dem Schiff anlegte, war die Freude riesengroß.

Willkommen in St. Kitts

Für den Tag hatte ich mir viel vorgenommen:

  • Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt Basseterre besuchen: The National Museum of St. Kitts, Berkeley Memorial, Independence Square (Park), Immaculate Conception Catholic Co-Cathedral und Rosie Cameron Art Gallerey
  • Besuch der Batik Manufaktur Caribelle Batik
  • „Piraten“ – Luft schnuppern an der Festung Brimstone Hill (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Aussichtspunkt auf den Timothy Hill mit anschließendem Baden in der karibischen See am Carambola Beach Club on South Friar’s Bay
  • Besuch St.Kitts Chocolate Factory

Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt

Basseterre ist eine farbenfrohe und entspannte Stadt. Sie ist ideal für einen morgendlichen Spaziergang. Ich habe das Nationalmuseum, das Berkeley Memorial, den Independence Square (Park), die Immaculate Conception Catholic Co-Cathedral und die Rosey Cameron Art Gallerey besucht.

Besuch der Batik Manufaktur Caribelle Batik

Von Basseterre entlang der Küstenstraße  – in Old Road Town – befindet sich Caribelle Batik. Seit 1974 produziert Caribelle Batik seine wunderschönen Batik Produkte. Als ich zum ersten Mal im Jahr 2015 dort war, kaufte ich unzählige Mitbringsel wie Gewürzsäckchen, Tischläufer, Schals und Wundertüten mit kleinen Rumfläschchen oder Honig ein.
Caribelle Batik verwendet viele hochwertige Stoffe. Ihre Produkte sollen  ein Leben lang halten. Während meines Besuchs in Caribelle Batik wurden mir die Techniken des Batiken demonstriert und ausführlich erklärt .

In diesem Jahr habe ich Geschenkboxen mit jeweils zweierlei Seifen im Duett

  • Mango / Westindischer Jasmin (Mango / Frangipani)
  • Jasmin / Zitronengras (Jasmine / Lemongrass)
  • Kokosnuss / Sandelholz (Coconut / Sandalwood)

sowie die Wundertüten und eine Tasche gekauft.

 

 

 

 

Festung Brimstone Hill

Weiter entlang der Küstenstraße durch die malerischen Dörfer – kaum zu übersehen die überwältigende Festung Brimstone Hill. Die Festung stammt aus dem Jahr 1690 und bietet einen Einblick in die koloniale Vergangenheit der Insel. Die Festung war bereits Drehort des Kinofilms „Fluch der Karibik“. Seit 1999 gehört Nationalpark und Fort von Brimstone Hill zum UNESCO Weltkulturerbe .

 

Besuch der St. Kitts Chocolate Factory

In der Schokoladenfabrik werden Gourmet-Trüffeln und Pralinen produziert und verkauft. St. Kitts wird auch liebevoll Sugar City genannt. Gerade wegen der zahlreichen Zuckerplantagen, die einst die Insel in den Wohlstand führte. Es werden sorgfältig ausgewählte hochwertige biologische Zutaten verwendet, um handgefertigte Pralinen aus Schokolade, Butter, Gewürzen, Nüssen und vielen weiteren Zutaten herzustellen. Ein wirklich köstliches Vergnügen.

 

 

Wenn ihr meinen Reisemoment 2017 nachreisen wollt, hierbei handelt es sich um einen 50% barrierefreien Ausflug.

Auf die tolle Idee zu diesem Thema einen Beitrag zu schreiben hat mich die Liebe Christine von www.die-Bunte-Christine.de gebracht.
Was war euer Reisemoment im Jahr 2017?
Schreibt mir doch mal. Ich würde mich sehr freuen.

11 Kommentare auch kommentieren

  1. Japsolut sagt:

    Ein toller Bericht, vielen Dank Kathy! Das hört sich wirklich spannend an und ich muss sagen, dass ich es selbst leider noch nie in die Karibik geschafft habe. Ich wünsche dir weiterhin ein frohes Reisen und freue mich auf weitere Berichte von dir!
    Viele Grüße
    Sebastian von Japsolut on Tour

  2. Daniel sagt:

    Hi Kathy,

    da wir demnächst einen Karibik-Kreuzfahrt machen, bin ich über deinen Reisebericht von St. Kitts gestolpert! Sehr schön und informativ! 🙂

    Wir haben ebenfalls vor, die Insel auf eigene Faust mit dem Taxi zu erkunden. Wie funktioniert das denn dann? Du hast ja geschrieben, für 5 Std. hast du 25 Euro gezahlt. Muss man da lange handeln? Fährt der dich dann überall hin wo du hinmagst und wartet dann auch, wenn du irgendwo etwas genauer besichtigen wills, z.B. das Fort oder wie kann man sich das vorstellen? Oder fährt der wieder und holt dich dann in einer Stunde oder so ab? Hab da keinen Plan 😀

    Danke und Grüße aus Köln

    Daniel

    1. ahoiundmoinmoin sagt:

      Hallo Daniel,

      erst einmal Grüße nach Köln.

      Ich habe für das Taxi, wie bereits auf https://www.auf-eigene-faust.de/thread/821-inselrundfahrt-st-kitts/?postID=3163#post3163 zu lesen ist, auf meinem gut fünfstündigen Ausflug ca. 50 Dollar bezahlt. Das Taxi fuhr überall dorthin wo ich hin wollte und wartete auch – gar kein Problem.
      Auf welche Reiseroute geht es für euch?

      Viele Grüße
      Kathy

  3. Nathalie sagt:

    Wow, so tolle Bilder. Erinnert mich doch sehr an Martinique, was aber auch schon viele Jahre zurückliegt. Danke für das Karibikfeeling. LG Nathalie

    1. ahoiundmoinmoin sagt:

      Sehr gerne – ja das Karibik Feeling ist wunderschön

  4. diebuntechristine sagt:

    Hallo Kathy,

    ich danke dir für die Teilnahme an meiner Blogparade.
    Wow, in der Karibik war ich noch nie. Aber dein Beitrag macht noch mehr Lust, sie mal zu besuchen. Tolle Fotos! Vor allem der Besuch der Schokoladenfabrik wäre ja was für mich gewesen … 😉

    Liebe Grüße,
    Christine

  5. feliga1 sagt:

    St. Kitts habe ich auch in sehr guter Erinnerung, überhaupt ist die Karibik halt immer eine Reise wert. Tolle Bilder! Liebe Grüße Gabriela

    1. ahoiundmoinmoin sagt:

      Vielen Dank – mal sehen wann ich wieder dort bin. Am Besten gefällt mir die Gartenanlage von Caribelle Batik. Sie strahlt so viel Ruhe und Gemütlichkeit aus

  6. Miriam sagt:

    Die Schokoladenfabrik sieht ja toll aus, ganz nach meinem Geschmack! Und auch so sieht die Insel traumhaft aus!
    Lg Miriam

  7. Habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen, wir planen momentan eine Kreuzfahrt in die Karibik für das Jahr 2019.

    1. ahoiundmoinmoin sagt:

      Ach wie schön. Schau dich gerne um. Mit dem Schiff war ich bereits auf den interessanten Routen Karibik & Mexiko ebenso Karibik & Mittelamerika wie auch die Karibischen Inseln unterwegs. Eine Reise von der Karibik über die Azoren nach Deutschland habe ich ebenfalls unternommen. Bei Fragen zu einzelnen Häfen kannst du dich gerne an mich wenden – ich bin gerne auf eigene Faust unterwegs. Guten Rutsch ins neue Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.