Buch-Tipp „Für immer und du“ von Jani Friese

03/11/2018 0 Von Ahoi

Werbung. Vielen Dank an dieser Stelle an Jani Friese, die mir ihr Buch kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Klappentext  „Für immer und du“

Nach dem überraschenden Erfolg von „Liebe in der Toskana“, nun endlich die Fortsetzung, die auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden kann. Anastasias Leben nimmt plötzlich eine dramatische Wendung, als sie ihre große Liebe Vincenzo für immer verliert. Er hinterlässt ihr sein Weingut in der Toskana. Nach anfänglichem Zögern beschließt sie, in Italien zu bleiben. Um dem Schmerz zu entfliehen, stürzt sie sich in die Arbeit, und wagt einen Neuanfang.
Als sie eines Tages dem rätselhaften Ben begegnet, erwachen in ihr längst vergessene Gefühle. Doch ist sie überhaupt bereit für eine neue Liebe? Außerdem scheint dieser Ben irgendetwas zu verbergen. Und woher hat er die große Narbe an seinem Hals? Wird Anastasia sein Geheimnis lüften, ihre Ängste überwinden und die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen?

Hier  findet ihr eine Leseprobe zum Roman.

Buch - Tipp Für immer und du

Buch – Tipp Für immer und du

Meine Eindruck „Für immer und du“

Nach den Büchern … und über uns der Himmel von Peru und Liebe in der Toskana ist es im Augenblick das dritte Buch von Jani Friese welchen ich in diesem Jahr lese. Sie begeistert mich sehr für die Toskana. Ich überlege im Moment wieder mit dem Schiff in Livorno anzulegen und ein neues schönes Fleckchen der Toskana zu besuchen. Nach Florenz und Pisa ging es noch weitere Orte die mein Interesse geweckt haben. Band 2 knüpft da an, wo Band 1 aufhört. Die Bücher können allerdings auch getrennt voneinander gelesen werden. Anastasia kenne ich bereits. Sie ist erfolgreich in dem was sie tut. Auch in der Liebe? Fiebere mit und finde heraus ob Anastasia wieder Glück wird.

Über die Autorin

Jani Friese, geboren 1970, lebt mit Ihrem Mann, Pferd und Hund im schönen Münsterland. Die Leidenschaft, Ihre Fantasien als Geschichten niederzuschreiben, entwickelte sich bereits in jungen Jahren. Sie arbeitet als Intensivkrankenschwester und hat zwischenzeitlich eine Ausbildung als Tierheilpraktikerin und Heilpraktikerin absolviert.

Einige Jahre verstaubten die Ideen vieler Geschichten, in einer Hutschachtel unter Ihrem Bett. 2012 beginnt sie wieder zu schreiben und es entsteht ihr erstes Buch. Bei Ihren Reisen läßt sie sich gerne von Land und Leute inspirieren, um neue Ideen für ihre Romane zu sammeln. Am besten entspannt sie sich in kreativen Pausen, bei einem Ausritt in die Natur.

Fünf Fragen an Autorin Jani Friese

Zurück in der Toskana – es ist Traubenlese – hast du damit schon einmal mitgeholfen? Nein, leider bislang nicht, aber das steht auf meinem Plan der Dinge, die ich unbedingt noch machen möchte.

Trinkst du privat auch gerne Wein? Wenn ja, aus welcher Region Deutschland sowie weltweit? Ja, ich trinke sehr gerne trockenen Wein. Besonders gerne italienischen Wein aus dem Chianti oder von Montalcino. Ich habe selbst diese Regionen besucht und dort diesen wunderbaren Wein gekostet. Ebenso gerne mag ich auch den Wein von den Berghängen der Mosel, die ich jetzt gerade noch im Frühjahr besucht habe.

Wie viele Monate nimmst du dir Zeit zum Schreiben eines Buches? Das kann ich nicht sagen, es ist unterschiedlich. Manchmal fließt es nur so und ich kann gar nicht so schnell tippen, wie sich die Geschichte in meinem Kopf gestaltet. Dann liegt es auch daran, wieviel Zeit ich neben meinem Leben außerhalb des Autorendaseins habe.

Welche Sorten Weingummi naschst du gerne? Am liebsten die, die jeder kennt und die mit H anfängt. Speziell Colorado oder saure Weingummi.

Was wird dein nächstes Projekt – du bist zurück aus Kanada? Ja, Kanada…, ein traumhafter Urlaub mit vielen Inspirationen. Ich habe bereits mit einem neuen Roman begonnen. Schon während der Zeit dort, konnte ich meine Protagonisten bildlich vor Augen gesehen. Es wird wieder spannend werden, versprochen. Außer diesem neuen Projekt liegt noch ein abgeschlossener Roman in der Schublade, den ich parallel überarbeite. Wir werden sehen…

Buch - Tipp Für immer und du

Buch – Tipp Für immer und du