Anreise und Check – in Rotterdam/Niederlande

26/09/2018 0 Von Ahoi

Kreuzfahrthafen: Rotterdam/Niederlande

Anreise

Von der Erasmus Brücke kommend, sehe ich schon das Schiff fest vertäut an der Pier liegen.

Check-in am Hafenterminal

Am Eingang werde ich von überaus freundlichen Niederländern begrüßt, die mich wie am Flughafen zu einer Sicherheitskontrolle bitten. Also Gürtel von der Hose trennen, Kleingeld aus den Hosentaschen etc. Das Gepäck wird dort auch entgegen genommen und nach kurzer Zeit steht es vor der Kabinentür. gesagt – getan. Danach ging es rechts weiter zur Rolltreppe. Ebenso kann man den Aufzug nutzen. Egal welcher Weg gewählt wurde – weiter ging es in der ersten Etage mit dem Check-in.

In den Reiseunterlagen befindet sich außerdem ein Gesundheitsfragebogen. Dieser Fragebogen ist von den Unterlagen zu trennen und vorab am Besten von jedem Mitreisenden vor Antritt auszufüllen und zu unterschreiben. Die Damen und Herren am Check-in fordern diesen direkt an – also bereithalten. Am Check – in erhaltet ihr die AIDA HEUTE – die Bordzeitung, Öffnungszeiten der Restaurants, Body & Soul Spa und Sport und was an Bord so los ist. Hier ist es wichtig nachzulesen wann die einzige Pflichtveranstaltung der Reise, die Seenotrettungsübung stattfindet.

Nachdem ihr die AIDA HEUTE erhalten habt geht es weiter zum Counter, manchmal mit Wartezeit, dort legt ihr eure Reisedokumente inkl. Ausweise vor. Die Unterlagen inkl. Ausweise werden gescannt und ihr bekommt ein Ticket für eure Bordkarte. Nach Decks (Etagen) sortiert erhaltet ihr dann am nächsten Counter eure Bordkarte.

An der Security desinfizierte ich meine Hände und zeigte meine Bordkarte vor. Der Security Offizier erteilte mir Einlass und ich ging auf der Gangway ins Schiff hinein. Hinter der Gangway wurde ich aufgefordert meine Bordkarte auf eine graue Platte zu legen bis in der oberen Ecke ein Viereck grün leuchtet dann dürft ihr passieren. Nun war das Check-in abgeschlossen und meine Seereise begann wenige Stunden später mit dem Ablegen des Schiffs von der Pier.