Sicherheit an Bord

Einleitungstext

  • Sicherheit wird an Bord groß geschrieben – Seenotrettungsübung am Anreisetag, Fluchtwege, Rettungsweste, …. was gilt es zu beachten?

Sicherheitsübung (Seenotrettungsübung) am Anreisetag

Die Seenotrettungsübung ist während des gesamten Urlaubs die einzige Pflichtveranstaltung und wird vor in See stechen am Anreisetag durchgeführt. ALLE Gäste ohne Ausnahme müssen zwingend teilnehmen.

Foto mit Schwimmweste

Wenn ich meine Kabine beziehe schaue ich mir den Fluchtwegeplan immer ganz genau an. Nach vielen verheerenden Schiffskatastrophen halte ich es persönlich für sinnvoll – schon ganz alleine für mein eigenes Wohl mich damit vertraut zu machen.

Auf der Kabine

Am Anreisetag ist zumeist der Fernseher auf Kabine eingeschaltet und zeigt den Sicherheitsfilm. In diesem Film werden alle wichtigen Sicherheitsmaßnahmen an Bord vorgestellt.

An den Kleiderschränken sind Symbolbilder der Rettungswesten aufgezeichnet. Die Rettungswesten im Schrank sind für Erwachsene. Bei mitreisenden Kinder werden am Anreisetag die Kinderwesten vom Housekeeping auf der Kabine hinterlegt. Im Notfall sind warme Kleidung, festes Schuhwerk, Medikamente und die wichtigsten Dokumente mitzunehmen. 

Auf der Rückseite der Kabinentür ist eine individuelle Sicherheitstafel angebracht,  dort sind Fluchtweg, die Musterstation (Sammelpunkt) und die Rettungsboote  eingezeichnet. Die Tafel ist mit einem fluoreszierenden Material beklebt welches in der Nacht leuchtet. Das Leuchten störte mich beim Schlafen nicht.

In Reedehäfen, dass heißt das Schiff liegt nicht im Hafen vor Anker, werden die Rettungsboote zu Tenderbooten um die Passagiere an Land und wieder zurück an Bord zu bringen eingesetzt.

an Deck

Foto Rettungsmittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.