Zum Inhalt springen

Reisebericht von der karibischen Insel Jamaika – Frenchman’s Cove entdecken

Ahoi und Moin Moin

von der karibischen Insel Jamaika

50% Barrierefreier Ausflug

 Frenchman’s Cove entdecken

Frenchman's Cove

Mein Ausgangspunkt war Ochio Rios an der Nordküste von Jamaika.

Ich habe die Insel Jamaika insbesondere Frenchman’s Cove Resort in Port Antonio zum wiederholten Male  besucht. Ich habe hier ein sehr schönes Refugium für mich entdeckt, der Ort ist ein Traum.

Nach dem Frühstück ging es von dort aus in einem klimatisierten Minibus (Taxi) entlang der abwechslungsreichen Küstenstraße in Richtung Port Antonio.

Malerischen Dörfer mit buntem Treiben, weitläufige Sandstrände und unzähligen  Kokosnuss Plantagen säumten die Straße.

Nach der Hälfte der Strecke, ca. eine Stunde Fahrtzeit, hielt der Minibus unterwegs für eine Erfrischungspause und einem Tank Stop an der Paulwell’s Texaco Tankstelle in Annotto Bay.
Die Tankstelle verfügt über saubere Toiletten und einen kleinen Laden mit Erfrischungsgetränken, Snacks und Souvenirs.

Eine weitere Stunde war vergangen und der Minibus steuerte das Frenchman’s Cove Resort in Port Antonio an.

Der Zugang zum Privatstrand von Frenchman’s Cove ist gegen eine geringe Gebühr von 10 USD pro Tag möglich – Stühle, Liegen, Duschen und Toiletten sind inklusive.

Hinter einem bewachten Gartentor verbirgt sich ein botanischer Garten, eher ein Dschungel, durch den sich ein kleiner Süßwasserfluss schlängelt und schließlich in den Ozean mündet.

Am Ende des botanischen Gartens schließt der Strand – und eine kleine Bucht an. Es zeigte sich ein grandioser Blick aufs Meer. Zwischen den Felsen der Bucht habe ich sehr schöne Fotos gemacht. An den mit Bäumen und Büschen übersäten Felsen hängt in einem Baum knapp über dem Fluss verschiedene Schaukeln. Das Wasser lud zum Schwimmen ein – ausreichend Liegen waren ebenfalls vorhanden.

Am schattigen Strand erwartete mich um die Mittagszeit bereits ein reichhaltiges Buffet  mit traditionellen jamaikanischen Speisen wie Jerk Chicken (Jerk, ist die jamaikanische scharfe Fleischmarinade für Huhn), Reis mit Bohnen, diversen Gemüsen und Salat. Zum Nachtisch wurde Wassermelone und Bananenkuchen gereicht.


Ein interessantes Video:

Frenchman’s Cove – Jamaican Holiday Resort von Frenchman’s Cove auf Vimeo


Gegen Abend ging es mit dem Minibus wieder zurück nach Ochio Rios.

Auf die tolle Idee zu diesem Thema einen Beitrag zu schreiben hat mich die Liebe Veronika von www.flugentenblog.com gebracht.


Der Ausflug ist unter MyAida buchbar
Port Antonio und Strand – OCH26
weitere interessante Ausflüge:
Blue-Mountain-Kaffee und Geschichte der Maroons – OCH 25
Plantagenleben auf Jamaika – OCH 22
Wasserfall (Dunn’s River Falls) und Mystic Mountain – OCH 19

32 Kommentare

  1. Jamaika steht schon ewig auf meiner Bucket List und ist nach diesem schönen Bericht wieder ganz nach vorne gerutscht …

  2. Super schöne Bilder. Da bekomme ich wieder Fernweh ^^ Besonders die Bilder vom Strand sind sehr beeindruckend!

  3. Cooler Stop-Over und schöne Bilder.
    Wie hat dir denn das Jerk-Chicken gefallen? Ich hab das gerne mal mit meiner WG in Studenten-Zeiten gemacht.
    Da fällt mir ein, dass ich sowas durchaus mal wieder zubereiten könnte 😀

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch
    Fernweh-Koch bei Pinterest

    • Ahoi

      Wenn ich mit dem Schiff auf der Insel Jamaika anlege, egal ob im Hafen von Ochio Rios oder Montego Bay, suche ich ein Restaurant welches Jerk Chicken auf der Speisekarte hat.
      Ich muss sagen von Koch zu Koch gibt es da leichte Unterschiede.
      Am Liebsten fahre ich allerdings zum Frenchman’s Cove, esse dort eine große Portion Jerk-Chicken und genieße dort ein paar angenehme Stunden.
      Gerne notiere ich dir mein Rezept zum Jerk-Chicken.
      Viele Grüße Kathy

  4. Wow, ja da hätt es mir wohl auch gut gefallen 😀 Ich steh ja total auf Gärten, und wenn sie noch dazu so abenteuerlich aussehen mag ich sie noch lieber! Schön, dass das so gut geklappt hat mit dem Ausflug.

    Lg Barbara

  5. So schöne Fotos! Und endlich hat mir mal jemand erklärt, was Jerk bedeutet 😃 danke und liebe Grüße Claudia

  6. Toller Beitrag 🙂 Jamaika klingt spannend, irgendwie hab ich’s gar nicht so richtig auf dem Schirm. Danke für die Inspiration <3

    Liebste Grüße,
    Sarah

    http://www.vintage-diary.com

  7. Jamaika steht, seitdem wir eine Reportage gesehen, auf unserer Wunschliste. Das Land sieht auf Fotos so wunderschön aus, ich beneide dich, dass du diese tollen Erinnerungen hast.

    Gruss
    Natascha

  8. Seit Jahren habe ich Jamaika als Reiseziel auf meiner Wunschliste. Nach Deinem tollen Beitrag mit den tollen Fotos möchte ich am liebsten direkt los! Vielen Dank, dass Du Deine Eindrücke mit uns teilst. Weiterhin frohes Reisen, Sabrina & Cindy

  9. Liebe Kathy, 🙂 ein Reiseerlebnis, um das ich dich echt beneide, Danke für den Bericht und für die tollen Fotos! Liebe Grüße Bettina

  10. Unglaublich schöne Bilder, wie im Paradies!! ♥ Zum Entspannen und Fotografieren gleichermaßen ist Jamaika sicherlich wundervoll. Und zum Rum trinken und Rum Kugeln essen, hihi 🙂

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke Dir liebe Grüße aus Berlin. ♥

    XX,
    http://www.ChristinaKey.com

  11. Das sieht wirklich nach einem traumhaft schönen Plätzchen aus!
    War vor vielen Jahren mal auf Jamaika, aber leider nicht in dieser schönen Ecke. Sollte ich nochmal nach Jamaika kommen, werde ich mir diesen Teil nicht entgehen lassen.
    Danke für den tollen Tipp und die schönen Fotos!
    Liebe Grüße
    Julie

  12. Wunderschöne Eindrücke sind das. Jamaica ist für uns auch noch ein Ziel, das wir unbedingt bereisen wollen. Tolle Aufnahmen, die Lust auf mehr machen. Danke dafür.

  13. Kaja

    Nachdem ich mir deine Fotos anschaue, glaube ich dir sofort, dass der Ort ein Traum ist. Der Botanische Garten sieht ja wunderschön aus, kein typischer Garten. Und von so einem Strand kann man nur träumen 🙂

  14. Jamaika wuerde mich ja auch total interessieren. In der Ecke war ich ja noch nie. Lieben Dank fuer Deinen Beitrag!
    Gruss Heike

  15. Traumhaft, diese Schaukeln am karibischen Strand. So muss es sein 🙂

  16. journeypleasure

    Jetzt hat es Jamaika noch weiter nach oben auf unserer Bucketlist geschafft… Ein Traum. Vielen Dank für die Inspiration.

    Liebe Grüße aus Thailand,
    Jenny

  17. Was für traumhaft schöne Karibikfotos! Da kann man sich gleich aus unserem nassen,kalten Winter wegträumen 🙂

  18. inesgindeslebens

    Ohhhhh das sieht traumhaft aus! Das muss ich mir gleich mal merken 😉
    nach Jamaika wollen wir auch bald mal.
    Liebe Grüße
    Ines

  19. Ina

    Sieht Klasse aus! Wirklich schöne Bilder bdie Lust machen sofort die Koffer zu packen.

    LG aus Norwegen
    Ina

  20. Die Bilder sehen toll aus. Besonders den Botanischen Garten finde ich wunderschön, so grün. Und die Bucht ist einfach traumhaft. Da möchte man gleich hin.

  21. MS WellTravel

    Ich schaue gerade aus dem Fenster und es schneit! Da freue ich mich Deinen Bericht entdeckt zu haben! Das Jamaika Feeling ist da. Allein Deine Fotos lassen mich definitiv Jamaika auf meine Bucket List setzen. Vielen Dank für den Ausflug! Bedeutet 50% Barrierefrei auch dass es für Rollstuhlfahrer geeignet ist?

    • ahoiundmoinmoin

      Wenn sich der Rollstuhlfahrer so gut bewegen kann, dass er oder sie mit dem Auto oder Bus/Reisebus mitfahren kann dann ist der Ausflug 50 % barrierefrei.

  22. Wow Jamaika! Und dann noch diese Bucht! Die sieht einfach traumhaft aus.
    Da möchte man doch am liebsten direkt selbst auf so einer Liege liegen. 😍

  23. Dieser Frenchman Cove scheint ja ein kleines Paradies zu sein. Ich muss gestehen, dass ich davon zuvor noch nie etwas gehört hatte.
    Liebe Grüße

    Alex

  24. Das sieht ja unglaublich toll aus – das Paradies auf Erden! Vor allem die Badebucht beeindruckt mich wirklich, obwohl ich gar nicht der Strandtyp bin 😍

  25. Eine Bucht, die uns auch gefallen könnte. Aber was heißt den 50% barrierefrei?

    • ahoiundmoinmoin

      Bei den 50% Barrierefreien Ausflügen handelt es sich um Ausflüge mit Reisebus, Auto, Twizzy oder Boot.

  26. Jo Man, Jamaica 😀 Toller Bericht, Frenchmans Cove kannte ich bisher nur vom Namen, war selber aber noch nicht dort. 3x bin ich auf Jamaika gewesen bisher, die Insel hat mich gleich beim ersten Besuch völlig abgeholt. Da kann ich immer wieder hin fliegen, mir gefällt es unheimlich gut da. Alleine die Jamaikaner sind schon so cool drauf, selten hab ich so lustige und herzliche Leute in einem Land getroffen. Und Jerk Chicken ist natürlich der Oberhammer, könnte ich mich reinsetzen *lach*

  27. LittleLintu

    Das sieht traumhaft schön aus! Eine Oase der Erholung! Deine Bilder sind auch schön und vermitteln direkt gute Laune und Strandfeeling (die Strände in Singapur sind, meiner Meinung nach, nicht so der Knaller).
    Der botanische Garten sieht auch sehr schön aus! <3
    Vielen Dank für deinen schönen Reisebericht 🙂

    Viele Grüße aus Singapur
    <3 Michelle
    https://gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: