Amalfiküste

Was bietet dir die Amalfiküste?
Mediterrane Atmosphäre, Limoncello und fantastisch wohlschmeckende Eiscreme.
All das ist die Amalfiküste mit ihren Inseln die dich immer wieder von Neuem verzaubern kann.
Die Amalfiküste ist weltberühmt. Die Inseln Capri, Ischia und Procida im Golf von Neapel sind wunderschön.
Ich nehme dich mit auf eine der schönsten Reiserouten in Italien.
Lass dich verzaubern und genieße ganz entspannt die warme Meeresbrise.

Wir starten in Neapel am Flughafen, fahren einige Kilometer mit dem Taxi in Richtung des Fähranlegers.
Dort wartet bereits das Tragflügelboot.
Die Fahrt über das azurblaue Wasser ist rasant aber dennoch sicher und komfortabel.

Zu Zeiten der Römer waren den Kaisern bereits die paradiesische Schönheit der Inseln insbesondere Capri aufgefallen. Ich denke es ist kein Zufall, dass dort viele prächtige Paläste und Villen gebaut wurden.
Die blaue Grotte auf der Insel Capri und Faraglioni Felsen sind eine Sensation.

Spaziere durch die Gassen und iss ein Eis oder entspanne im Schatten der weltberühmten Piazetta und trinke einen Espresso. Nach der Erfrischungspause wartet am trubeligen Busbahnhof ein gelber Bus aus längst vergangener Zeit auf dich.
Er bringt dich in circa zwanzig Minuten nach Anacapri.

Ich empfehle dir in die Seilbahn nach Monte Solaro zunehmen, den oben auf dem Berg hast du eine herrliche Aussicht auf die Küste von Amalfi, Positano und den Golf von Neapel.
Zurück in Anacapri kannst du die Geschichte der Villa des Tiberius bzw. gleichnamige Villa Jovis eintauchen und die schattenspendende Gartenpracht genießen.

Mit einer kurzen Tragflügelboot Fahrt von Capri nach Sorrent erreichst du ganz bequem den Ausgangspunkt unsere Fahrt entlang der Amalfiküstenstraße.
Der Corso Italia, ist die Hauptverkehrsstraße, die von Ost nach West durch das geschäftige Centro Storico führt und wird gesäumt von zahlreichen Geschäften, Restaurants und Bars.Von Massa Lubrense aus hast du einen tollen Blick auf das türkisblaue Wasser und die Insel Capri.
Dabei kommt mit glatt das Lied Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt in den Sinn.

Auf der kurvenreiche Amalfiküstenstraße erreichen wir das mehrfarbiges Terrakotta-Wunderland Positano. Laufe die Stufen hinauf und genieße den Ausblick über die Stadt bevor es weiter geht nach Amalfi dem Zentrum der Küstenstraße.
Ein weiteres Highlight warten bereits hinter der nächsten Biegung auf dich. Ravello liegt 365m über dem Meer. Die Villa Rufolo mit ihrem unverwechselbarem Garten – ein Kleinod.

Die Geschichte darf auf einer Reise durch Italien nicht zu kurz kommen. Ein letzter Höhepunkt ist der Archäologische Park von Paestum und liegt circa 90 Autominuten entfernt von Ravello.
Nicht nur die Römer waren in Paestum zu Gast sondern auch die Griechen um 450 v. Chr. Bis 540 v. Chr. und erbauten drei große dorische Tempel: archaische Hera-Tempel, Tempel der Athena und den Poseidontempel.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachreisen und eine schöne Zeit in Bella Italia.

Eure Kathy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.